Porträt-Buch

AUSGEZEICHNET!

logo_autoren_at_leipzig_4c_jpg_R240X0

Mit dem autoren@leipzig Award 2013 (3. Sachbuchpreis)
der Leipziger Buchmesse und von neobooks.

Cover_Hannover_persoenlich_Portraets_von_Birte_Vogel-600pxHannover persönlich

Warum sollten Sie ein Buch mit „Hannover“ im Titel lesen, wenn Sie gar nicht aus Hannover kommen? Weil es hier nicht um die Stadt geht, sondern um Menschen, die genauso gut in München, Berlin oder New York leben könnten.

„Hannover persönlich“ ist eine Sammlung von Porträts prominenter und unbekannter Menschen, die zufällig in Hannover lebten, als ich unbedingt ein Porträtbuch schreiben wollte. Was lag näher, als mit der Suche nach spannenden Personen direkt vor der Haustür zu beginnen? Denn damals lebte ich selbst noch dort. Zusammen mit dem Fotografen Dieter Sieg habe ich dann einige derjenigen besucht, deren Geschichten besonders beeindruckend und erzählenswert waren.

Und dies sind sie (in alphabetischer Reihenfolge):

Inez Aschenbrenner (Taubblinden-Pädagogin)
Werner Buss (Kreativchef der GOP Varietés)
Annika Dickel (Schauspielerin & Artistin)
Hans-Jürgen Gurtowski (Fußball-Schiedsrichter)
Burkhard Inhülsen (Filmfestival-Leiter)
Margot Käßmann (Pastorin)
Hans-Peter Lehmann (Opern-Regisseur)
Gábor Lengyel (Rabbiner)
Grischa Niermann (Radrennfahrer)
Ramona Richter (Engagement für Sinti)
Astrid Ries (Hutmacherin/Modistin)
Peter Shub (Clown)
Ingo Siegner (Kinderbuchautor)
Brita M. Watkinson (DDR-Flüchtling, Genussforscherin)

Möchten Sie mal in das Buch hineinschnuppern?
Hier geht’s zur ausführlichen Leseprobe.

Beste Leseunterhaltung, fesselnd geschrieben“ (Schädelspalter)

„Neben der gelungenen Auswahl der Personen ist es in besonderem Maße Birte Vogels anschauliche, konzentrierte Sprache, die das Buch zu einem Lesevergnügen macht. Sie bleibt in ihren Texten dicht dran am Lebensgefühl ihrer Personen … hört ihnen zu, beobachtet, und lenkt ihren scharfen Blick dabei immer wieder auf die Wirklichkeit.“ (DLZ)