Butterkerzen und Schlachtfelder

Alice Grünfelder in Tibet (Foto: Rainer Kehrt)
Alice Grünfelder in Tibet (Foto © Rainer Kehrt)

So manche mögen sich wünschen, Alice Grünfelder würde sich endlich um ihre eigenen Dinge kümmern. Doch genau das tut sie längst: sie engagiert sich für das, was ihr am Herzen liegt und schwimmt dabei immer schön gegen den Strom.Sie redet, wo andere schweigen, sie wundert sich, wo andere sich in der Gewohnheit eingerichtet haben, und sie engagiert sich, wo andere längst aufgegeben haben, sogar einige derer, für die sie sich engagiert.

Alice Grünfelder ist vieles: sie ist Lektorin, Literaturvermittlerin, Einzel- und Teamkämpferin, Herausgeberin, Autorin, Übersetzerin, Buchhändlerin und Festivalkuratorin. Und sie ist vor allem eins: ein Mensch, dem die Liebe zu China nicht den Verstand vernebelt hat. Mit ihrer erstaunlichen und für manche reichlich unbequemen Mischung aus Pragmatismus und Idealismus

Weiterlesen …

Und Knauer machte!

Wilfried Knauer (Foto: B. Vogel)
Wilfried Knauer (Foto: B. Vogel)

Er „hat sich nicht einmal den Aufenthalt im KZ zur Besserung gereichen lassen.“

Was glauben Sie, woher dieser Satz stammt? Aus einer privaten Korrespondenz? Einem Tagebuch der frühen 1940er Jahre?

Nein, ein deutscher Richter hat ihn in die Urteilsakte eines Angeklagten schreiben lassen. Im Jahr 1958, also mehr als ein Jahrzehnt nach Ende des Zweiten Weltkriegs,

Möchten Sie noch mehr solcher Sätze lesen? Ich ganz bestimmt nicht. Doch irgendjemand muss es tun, damit der historischen Genauigkeit und Aufarbeitung für zukünftige Generationen Genüge getan werden kann.

Wilfried Knauer ist ein solcher Historiker, und doch entspricht er nicht so recht dem Bild, das man sich vielleicht von seiner Zunft macht. Der smarte, sehr viel jünger wirkende 58-Jährige

Weiterlesen …